HADERSTORFER | Staatsehrenpreis für eine vorbildliche Ausbildung im GaLaBau
23243
post-template-default,single,single-post,postid-23243,single-format-standard,hazel-core-1.0.5,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-4.4.1,wpb-js-composer js-comp-ver-6.6.0,vc_responsive

Staatsehrenpreis für eine vorbildliche Ausbildung im GaLaBau

Einen ganz besonderen Preis hält Geschäftsführer Johannes Haderstorfer zusammen mit Ausbildungsleiter Konrad Zehetbauer in den Händen – und das schon zum zweiten Mal! Auch im Mai 2021 nahmen sie den Staatsehrenpreis für eine vorbildliche Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau (GalaBau) mit großer Freude entgegen.

 

Der erstmals im Handwerk verliehene Preis hat nun bereits seine zweite Auszeichnungsphase hinter sich. Auch wir, die Firma Haderstorfer, hatten wieder am Wettbewerb teilgenommen und sind nun zum zweiten Mal in Folge ausgezeichnet worden. Bedauerlicherweise kam es zu einigen, sogar mehrmonatigen, coronabedingten Verzögerungen. Die Freude im Unternehmen ist somit umso größer, dass uns nun nach einem langen Weg der Ehrenpreis nachträglich für den Bewerbungszeitraum 2019 verliehen wurde. Für 2020 würdigte das bayerische Landwirtschaftsministerium insgesamt 21 Ausbildungsbetriebe, darunter befinden sich neben uns weitere 3 Fachbetriebe aus Niederbayern.

 

Der Staatsehrenpreis hat sich hiermit erneut als hervorragendes Instrument für die Nachwuchswerbung vieler Unternehmen etabliert. Die erstmals 2019 verliehene Auszeichnung ist ein Anreiz für GaLaBau-Betriebe, die Ausbildung zu fördern und so die Zukunft des eigenen Betriebs zu sichern.

 

 

So gilt übrigens auch unsere Reaktion, auf die wiederholte Auszeichnung:

 

„Der Preis ist für uns eine Anerkennung für die jahrelangen intensiven Bemühungen rund um die Ausbildung und Förderung unserer Azubis. Zugleich ist er ein Ansporn, auch weiterhin und immer mehr in die betriebliche Ausbildung zu investieren.”

 

freute sich Johannes Haderstorfer gemeinsam mit Konrad Zehetbauer.

 

 

Die Firma Haderstorfer bildet nun seit 1980 jährlich zwischen drei und fünf junge Menschen aus. Mittlerweile sind es insgesamt etwa 175, die ihre Ausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Derzeit arbeiten 10 künftige Landschaftsgärtner in der Firma.

 

Ausbildungsleiter Zehetbauer, seit 1983 ein echter “Haderstorfer”, erläutert nochmals das firmeneigene Ausbildungskonzept. Zu Beginn der Lehre beinhaltet es eine 14-tägige Grundausbildung, Schulungen im Winter sowie Leistungstests zur Prüfungsvorbereitung. Bei uns kommt aber auch der Spaß, die Gruppenbindung und das Miteinander nicht zu kurz – dies zeigt sich an unserem jährlichen Lehrlingsausflug, welcher unsere Azubis beispielsweise schon nach Berlin und Hamburg geführt hatte. Unterstützt wird Herr Zehetbauer bei dem breit gefächertem Lehrkonzept von unserem stellvertretenden Ausbildungsleiter Christoph Mayer, welcher ihm jederzeit zur Seite steht.

 

Besonders hervorzuheben an einer Ausbildung in unserem Hause ist die unglaubliche Vielseitigkeit, denn das Leistungsspektrum reicht von öffentlich/gewerblichem Landschaftsbau über Bauwerksbegrünungen bis hin zu Sportplatzbau oder Gartengestaltung. Die Vielzahl unserer Einsatzgebiete, eröffnet unseren Azubis ein abwechslungsreiches Arbeiten, denn jedes Bauvorhaben hält unterschiedlichste Herausforderungen bereit. Das Arbeiten im Einklang mit der Natur und die Zufriedenheit, am Ende eines Arbeitstages sehen zu können, was man selbst geschaffen hat, dafür steht eine zufriedene Ausbildung – dafür steht der Name Haderstorfer!