HADERSTORFER | Nachwuchs gesichert – Sechs neue Azubis verstärken Firma Haderstorfer
22000
post-template-default,single,single-post,postid-22000,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,select-child-theme-ver-1.0.0,select-theme-ver-3.10,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Nachwuchs gesichert – Sechs neue Azubis verstärken Firma Haderstorfer

Der Garten-, Landschafts- und Sportplatzbaubetrieb Haderstorfer in Ergolding geht mit
sechs neuen Auszubildenden ins neue Lehrjahr. Fünf angehende Landschaftsgärtner lernen die
anspruchsvolle Gestaltung von Natur- und Lebensräumen. Eine künftige Kauffrau für
Büromanagement verstärkt die Verwaltung des Familienbetriebs, der mit 80 Mitarbeitern zu den
größten der Branche in Bayern gehört. Insgesamt beschäftigt das Unternehmen aktuell 15 Azubis.
Derzeit läuft die 14-tägige Einführungsphase für die Landschaftsgärtner-Lehrlinge. Dabei werden die
Jugendlichen in wichtigen Theoriefeldern wie Arbeitsschutz und Pflanzenkunde geschult und sie
lernen die Arbeitsmaterialien, Maschinen und die Abläufe im Betrieb kennen. Außerdem geht es für
die jungen Männer auf eine Lehrbaustelle, wo sie von einem Landschaftsgärtnermeister in
grundlegende praktische Tätigkeiten wie Vermessen, Pflastern und den Umgang mit Pflanzen
eingewiesen werden.
Dort führen die Lehrlinge schließlich auch ein Kleinprojekt von der Baustellenvorbereitung bis zur
Abnahme durch. So lernen die Nachwuchskräfte zügig den Qualitätsanspruch des Unternehmens
kennen. Danach werden die Azubis ihren jeweiligen Ausbildern zugeteilt und arbeiten in den
laufenden Projekten mit. Im Winter werden die internen Schulungen fortgesetzt, um Lerninhalte zu
vertiefen.
„Eine intensive Einarbeitung ist uns wichtig, weil wir uns auf dem Markt in erster Linie durch die hohe
Qualität unserer Arbeit positionieren“, sagt Ausbildungsleiter Konrad Zehetbauer. „Das funktioniert
aber nur mit guten Leuten. Um die zu bekommen und zu halten, versuchen wir, den Auszubildenden
attraktive Rahmenbedingungen zu bieten“, erklärt Geschäftsführer Johannes Haderstorfer. Das
persönliche Miteinander und ein gutes Betriebsklima seien dabei entscheidend. Darum gibt es zum
Beispiel einen Grillabend und einen Lehrlingsausflug, bei denen sich die Azubis und Ausbilder
persönlich besser kennenlernen können. Außerdem stehen fünf Betriebswohnungen im
Firmengebäude für Lehrlinge zur Verfügung.

No Comments

Sorry, the comment form is closed at this time.